Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingung (AGB)
DVMO GmbH - Ongemo

§ 1 Geltungsbereich

1. Die nachfolgend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend AGB) in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung sind ausschließliche Grundlage für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen dem Kunden als Verbraucher (nachstehend Käufer) und der DVMO GmbH als Anbieter (nachstehend: Verkäufer), soweit diese nicht ausdrücklich durch schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien abgeändert werden.

2. Hiermit werden entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen des Käufers vom Verkäufer nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt diesen ausdrücklich zu. Ausgenommen von dieser Regel sind individuelle Vereinbarungen.

3. Änderungen und Neufassungen dieser AGB werden nur Bestandteil des Vertrags, sofern sie dem Käufer schriftlich oder in Textform mitgeteilt werden und der Käufer ihnen nicht ausdrücklich im Zeitraum von vier Wochen ab Erhalt der neuen AGB zumindest in Textform widerspricht.

§ 2 Vertragsgrundlagen

Maßgeblich für die angebotenen Produkte sind die angegebenen Produkt-, Beschaffenheits- und Leistungsbezeichnungen. Sie stellen jedoch keine Haltbarkeits-, oder Beschaffenheitsgarantien bzw. Zusicherungen von Eigenschaften dar. Die Vertrags- und Kommunikationssprache ist deutsch.

§ 3 Vertragsabschluss

1. Alle Angebote und Angaben zu Waren des Verkäufers sind unverbindlich und freibleibend.

2. Voraussetzung für das Zustandekommen eines wirksamen Vertrages ist die Registrierung bzw. Anmeldung und die vollständige wirksame Aufgabe einer Bestellung durch den Käufer. Dabei erklärt der Käufer mittels Anklicken des "Kostenpflichtig bestellen" Buttons verbindlich seinen Willen, die im Warenkorb aufgeführten Waren zu erwerben. Der Vertrag kommt daraufhin erst zustande, wenn der Verkäufer die Bestellung des Käufers mittels einer ausdrücklichen Auftragsbestätigung bzw. durch Lieferung der bestellten Ware an den Käufer akzeptiert hat.

3. Über den Vertragsabschluss und dem damit verbundenen Widerrufsrecht (§3 AGB) wird der Käufer vom Verkäufer entweder durch eine Annahmeerklärung in Textform, durch eine Auftragsbestätigung, durch eine Mitteilung über die Auslieferung oder durch Ausführung der Lieferung der bestellten Waren in Kenntnis gesetzt. Die automatische Bestätigung des Bestelleingangs per eMail stellt noch keine Annahmeerklärung dar.

4. Sollte sich nach Vertragsschluss herausstellen, dass die diesbezüglichen Angaben bzw. Daten des Käufers unwahr bzw. falsch sind, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt bedarf der schriftlichen Erklärung, welche auch durch Absenden einer eMail erfolgen kann.

5. Fehler bei der Eingabe der Daten oder Bestellmodalitäten kann der Kunde vor Abgabe des endgültigen Angebots durch Überprüfung der ihm angezeigten Bestellübersicht prüfen und ggfs. nach Betätigung des "Zurück" Buttons korrigieren.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Firma DVMO GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 8, DE-15566 Schöneiche, Telefonnummer: 030-6840765 02, Telefaxnummer: 030-6840765 09, E-Mail-Adresse: support@ongemo.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Der Widerruf ist zu richten an:

DVMO GmbH
Werner-von-Siemens Straße 8
DE-15566 Schöneiche

Telefon: (030) 6840 765-02
Fax: (030) 6840 765-09 
E-Mail:  support@ongemo.de

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind
  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde
  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden
  • zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat
  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
  • zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

1. Der Käufer ist zur Aufrechnung nur dann berechtigt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder durch den Verkäufer anerkannt sind.

2. Das Zurückbehaltungsrecht kann der Käufer nur dann ausüben, sofern sein Gegenanspruch auf dem selben Vertragsverhältnis beruht.

§ 5 Preise

1. Alle angegebenen Preise verstehen sich in EUR einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) und schließen keine Zusatzleistungen wie z.B. Installationen, Schulungen oder sonstige Nebenleistungen ein.

2. Eventuell anfallende Kosten für Lieferung und Versand sind in den Preisen nicht enthalten und werden separat ausgewiesen.

§ 6 Zahlungsbedingungen, Fälligkeit und Zahlungsverzug

1. Dem Käufer werden für die Bezahlung der Ware mindestens zwei Zahlungsarten angeboten. Sie können wahlweise per Vorkasse, Paypal, Sofortüberweisung, Rechnungskauf, Lastschrift, Kreditkarte oder Nachnahme bezahlen, wobei sich der Verkäufer im Einzelfall das Recht vorbehält, bestimmte Zahlungsweisen ein- bzw. auszuschließen.

2. Wählt der Käufer die Zahlungsart Nachnahme, hat die Bezahlung der bestellten Ware grundsätzlich bei Lieferung der Ware zu erfolgen. Entscheidet sich der Käufer dagegen für die Zahlung per Vorkasse (Vorausüberweisung), ist er vorleistungspflichtig, d.h. er verpflichtet sich, nach Bestätigung der Bestellung durch den Verkäufer ohne Verzug zu zahlen. Die Ware wird somit erst nach vollständigem Eingang des Betrages auf dem Konto des Verwenders versandt.

3. Sollte der Käufer mit der Zahlung in Verzug kommen, werden die gesetzlich vorgesehenen Verzugszinsen berechnet. Dabei beträgt der Verzugszinssatz pro Jahr fünf Prozentpunkte (5%) über dem Basiszinssatz. Dem Verkäufer bleibt es vorbehalten, darüber hinaus gehende Verzugsschäden geltend zu machen. Der Käufer hat dabei das Recht, nachzuweisen, dass die geltend gemachten Verzugsschäden gar nicht bzw. in wesentlich niedrigerer Höhe angefallen sind.

§ 7 Lieferung, Gefahrübergang und Eigentumsvorbehalt

1. Die Lieferung der Waren erfolgt grundsätzlich durch den Versand an die vom Käufer im WebShop-System angegebene Adresse.

2. Sollten sich Teillieferungen ergeben, wird der Käufer über die entsprechenden Teilmengen und weitere Liefertermine informiert. Dadurch entstehende Mehrkosten hat der Verkäufer zu tragen, es sei denn, die Teillieferung ist auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers vor dem Liefertermin zu erbringen.

3. Die Lieferung erfolgt gegen die bei der Bestellung angegebenen Versandkosten. Sollte der Käufer eine andere Art der Versendung wünschen, so hat er dabei entstehende Mehrkosten selbst zu tragen.

4. Sind für die Lieferung bestimmte Unterlagen des Käufers zu erbringen, so hat der Käufer für die rechtzeitige Zusendung der Unterlagen Sorge zu tragen. Bei nicht rechtzeitiger Zusendung der Unterlagen können die Lieferfristen dementsprechend verlängern.

5. Sollte die bestellte Ware wider Erwarten nicht verfügbar und die Bestellung damit nicht ausgeführt werden, wird der Käufer benachrichtigt.

6. Die Gefahr der Verschlechterung und des zufälligen Untergangs geht erst mit Zugang der Ware beim Käufer auf diesen über. Ist das Rechtsgeschäft jedoch einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zuzuordnen, gehen alle Risiken und Gefahren der Versendung auf den Käufer über, sobald die Ware an den beauftragten Logistikpartner übergeben wird.

7. Die gelieferte Ware bleibt solange Eigentum des Verkäufers, bis die vollständige Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem mit dem Käufer geschlossenen Kaufvertrag vollzogen ist. Dabei hat der Käufer die gelieferte Ware pfleglich zu behandeln solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist. Insbesondere ist er verpflichtet, hochwertige Ware auf eigene Kosten gegen Diebstahl-, Feuer- und Wasserschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern.

8. Der Käufer hat, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, den Verkäufer unverzüglich schriftlich in Kenntnis zu setzen, sofern die gelieferte Ware gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist und Dritte unverzüglich auf das Vorbehaltseigentum hinzuweisen. Der Käufer haftet für den entstandenen Ausfall, soweit es dem Dritten nicht möglich ist, dem Verkäufer die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten.

§ 8 Gewährleistung

1. Der Käufer ist zur Geltendmachung von Gewährleistungsrechten unter den gesetzlichen Voraussetzungen berechtigt.

2. Der Käufer hat offensichtliche Herstellungs-, Material- oder Transportschäden innerhalb von zwei Wochen schriftlich (Fax, eMail, Post usw.) zu reklamieren.

3. Der Verkäufer wird Mängel an den gelieferten Waren, einschließlich des Begleitmaterials wie Handbücher usw., innerhalb der zweijährigen Mängelhaftungsfrist beginnend mit der Ablieferung nach entsprechender Mitteilung beheben.

4. Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen in Qualität, Farbe, Abmessungen, Ausstattung, Gewicht oder Design berechtigen nicht zur Mängelrüge. Eine Gewährleistung kann nicht für solche Mängel übernommen werden, die auf unsachgemäße Nutzung oder eine überdurchschnittliche Beanspruchung der Ware seitens des Käufers oder auf Verschleiß zurückzuführen sind.

5. Der Käufer kann die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung fordern. Der Verkäufer kann dabei die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, sofern sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer bleibt. Die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Käufer während der Nacherfüllung ist ausgeschlossen.

6. Mit dem zweiten erfolglosen Versuch gilt die Nachbesserung als fehlgeschlagen, sofern sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Sofern der Verkäufer die Nacherfüllung insgesamt verweigert oder die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist, kann der Käufer die Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.

§ 9 Haftung

1. Der Verkäufer haftet uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch den Verkäufer oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verkäufers basieren sowie für Schäden, die auf der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz (§ 14 ProdHaftG) beruhen, unabhängig vorstehender Regelungen und der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen.

2. Verursacht der Verkäufer leicht fahrlässig Sach- und/oder Vermögensschäden beim Käufer, kommt eine Haftung nur bei Verletzung vertragswesentlicher Hauptpflichten in Betracht. Die Haftung ist betragsmäßig auf die typischerweise vorhersehbaren Vertragsschäden beschränkt. Zwingende gesetzliche Haftungsvorschriften werden von dieser Regelung nicht berührt.

3. Die Haftung durch den Verkäufer gilt nur für Schäden, welche in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Im Falle von leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung auf den unmittelbaren und vertragstypischen Schaden, wenn kein größerer Schaden nachgewiesen wird. Für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden, haftet der Verkäufer, soweit keine Hauptleistungspflicht (beispielsweise bei Kaufverträgen die Übergabe der Sache und Verschaffung des Eigentums sowie Zahlung des Kaufpreises und Abnahme der Sache) verletzt wurde, beschränkt auf den vertragstypischen und unmittelbaren Schaden, sofern kein umfangreicherer Schaden nachgewiesen wird.

4. Der Verkäufer haftet nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des WebShop-Systems.

5. Der Ausschluss bzw. die Beschränkung der Haftung gilt im Übrigen auch für die Haftung der Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

§ 10 Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Vertragsschluss nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) zugeschickt. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext nicht mehr über das Internet zugänglich. Die Vertragsbedingungen können Sie auch ausdrucken, oder auf Ihrem Computer speichern.

§11 Datenschutzbestimmungen

1. Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Bestellung, bei einer Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) oder bei Eröffnung eines Kundenkontos freiwillig mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfragen. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie nachstehend informieren. Die Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über eine dafür vorgesehene Funktion im Kundenkonto erfolgen.

2. Zur Vertragserfüllung geben wir Ihre Daten an das mit der Lieferung beauftragten Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung bestellter Waren erforderlich ist. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir die hierfür erforderlichen Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut und ggf. von uns beauftragte Zahlungsdienstleister weiter bzw. an den von Ihnen im Bestellprozess ausgewählten Zahlungsdienst.

3. Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie darüber, welche Daten wir über Ihre Person (z.B. Name, Adresse usw.) gespeichert haben. Die Einwilligung in die Datenverarbeitung können Sie jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen.

4. Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich an uns wenden, darüber hinaus stehen wir Ihnen für Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden gern zur Verfügung.Anschrift: DVMO GmbH - Ongemo, Werner-von-Siemens Straße, 15566 Schöneiche, Deutschland Fax: (030) 6840 765-09 - E-Mail: support@ongemo.de

5. Weitere Information erhält der Käufer durch die Datenschutzerklärung des Verkäufers, die online über den WebShop des Verkäufers www.ongemo.de/datenschutz/ jederzeit abrufbar ist.

§12 Informationspflichten

1. Mit der Eingabe seiner Daten in die Kundenliste des WebShop-Systems des Verkäufers wird der Käufer (Erstregistrierung) aufgenommen und verpflichtet sich hierbei, wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

2. Der Käufer ist verpflichtet, die von ihm angegebene E-Mail-Adresse erreichbar zu halten.

3. Der Käufer kann seine Daten mittels Einloggen im WebShop des Verkäufers jederzeit einsehen und gegebenenfalls ändern.  Der Käufer ist dabei verpflichtet, auftretende Änderungen seiner Angaben unverzüglich im WebShop-System des Verkäufers zu korrigieren.

§13 Haftung für Links

Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten oder Grafiken und machen uns diese unter keinen Umständen zu eigen. Verstöße gegen geltendes Recht, bewirken die sofortige Löschung.

§ 14 Geistiges Eigentum

Alle auf diesen Seiten abgebildeten von uns erstellten Fotos, Logos, Text und sonstigen urheberrechtlich geschützten Werke dürfen nicht ohne unser Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden.

§ 15 Anwendbares Recht

1. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

§ 16 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden und/oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

§17 Anbieterkennzeichnung

DVMO GmbH - Ongemo, Werner-von-Siemens-Str. 8, 15566 Schöneiche, Deutschland

Telefon: 030-6840765 02, Fax: 030-6840765 09
eMail: support@ongmo.de, Internet: www.dvmo.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE275741569

Inhaltlich verantwortlich: DVMO GmbH (Ongemo, Werner-von-Siemens-Str. 8, 15566 Schöneiche, Deutschland)

§ 18 Hinweis zur Entsorgung von Batterien

1. Gemäß § 12 der Verordnung über die Rücknahme und Entsorgung gebrauchter Batterien und Akkumulatoren (BattV) vom 27. März 1998 (BGBl. I S. 658) weist der Verkäufer darauf hin, dass der Käufer als Endverbraucher zur Rückgabe gebrauchter Batterien gesetzlich verpflichtet ist. Batterien können nach Gebrauch beim Verkäufer oder in dessen unmittelbarer Nähe unentgeltlich zurückgegeben werden. Werden Batterien an den Verkäufer übersandt, ist das Paket ausreichend zu frankieren.

2. Das Symbol mit der bekreuzten Abfalltonne bedeutet, dass es sich um schwermetallhaltige, schadstoffhaltige Batterien handelt, die nicht mit dem einfachen Haus- oder Gewerbeabfall entsorgt werden dürfen. Die unter dem Symbol befindlichen Abkürzungen bedeuten: „Cd“ (Cadmium), „Li“ (Lithium) / „Li-Ion“ (Lithium-Ionen), „Ni“ (Nickel), „Mh“ (Metallhydrid), „Pb“ (Blei), „Zi“ (Zink).

§ 19 EU-Plattform zur Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.
Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/


* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten